,

r2 Trainings-Tipps

Fitnessstudio mal anders…

Da wir zu Hause alles mit dem Kamin heizen, müssen wir ab und an in den Wald um Holz zu holen. Und gestern war es wieder soweit.

Eigentlich wollte ich am Nachmittag noch ins Fitnessstudio gehen, um etwas Kraft-Training zu machen, um den Rücken, die Schulter und Arme für lange Marathons und 2000Hm Abfahrten zu stärken. Nur wurde leider nichts daraus, da wir mal „schnell“ 8 Raummeter Birken- und Buchenholz aus dem Wald holen mussten. Die Stämme waren alle von einer Fällmaschine auf 2m lange Stücken gesägt und hatten einen Durchmesser von ca. 30-50 cm. Jetzt kann sich jeder vorstellen, was so ein Stück gewogen hat. Damit wir die Dinger überhaupt auf den Hänger hieven konnten, sägten wir sie auf 1m Stücken. Am Ende waren es 4 Fahrten, also 8x Auf- und Abladen – und das bei einem Gewicht von ca. 80kg pro Stamm. Ich finde die Transalp Challenge ist angenehmer…

Wie MTB-National-Trainer Frank Brückner empfohlen hat, sollte man zurzeit viel Maximalkraft Training für den Oberkörper machen, d.h. mehr Gewicht und weniger Wiederholungen und bei den Durchgängen das Gewicht steigern und die Wiederholungen verringern.
Ich sehe das heute mal als Kraft-Training an, weis aber nur noch nicht was ich ins Trainingstagebuch schreibe…

Euer Alex

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *