Malevil CUP

Nach dem unglücklichen Wochenende am Gardasee,wehten dieses Wochenende die Fahnen wieder in die richtige Richtung…

Dani und ich starteten bei unseren Nachbarn in Tschechien, dem Internationalen C2 Marathon Malevil Cup. Dabei gingen beide auf die 63km Runde, wo der Startschuss mit über 700 Startern pünktlich um 10 Uhr fiel.
Dani startete gleich mit einem Start-Ziel-Sieg!! Trotz aller Ängste und Befürchtungen gegenüber der harten tschechischen Konkurrenz. Der Sieg war in keiner Minute gefährdet. Am Ende waren es über 5 min Vorsprung gegenüber der Zweitplatzierten Fahrerin.

malevilcup02

Nicht ganz so sicher sah die Sache bei mir aus. Anfänglich konnte ich mich in einer größeren Verfolgergruppe festsetzen, welche sich dann am Berg verkleinerte. Auch ein spektakulärer Sturz – verursacht durch ein Abdrängmanöver eines tschechischen „Sportfreundes“ – konnte mich nicht aufhalten und ich kämpfte mich sofort wieder an die Gruppe heran.

Am höchsten Berg des Rennens – dem Hohwald in Oybin – wurde um jede Position gekämpft. Am Ende des Anstieges konnte ich als Dritter über die Kuppe des Hohwaldes fahren. In der darauffolgenden extrem technischen Abfahrt musste ich leider noch einen Konkurrenten ziehen lassen, so dass es am Ende jedoch noch zum für mich sehr guten 4. Platz gereicht hat.

malevilcup01

Trotz der Holzmedaille ist der Malevil Cup wohl einer der schönsten Marathons, mit traumhaften Trails und einer sehr guten Organisation.

Ronald startete mit seinem Dad auf der langen 103km Runde. Eigentlich sollte es eine „lockere Tour“ für beide werden, um Ronalds Dad mal ein wenig Wettkampfluft schnuppern zu lassen. Doch nach 40km kam es etwas anders: auf der ersten richtig heftigen Abfahrt war am Ende des Trails eine tiefe Furche. Wenn man bei dieser nicht aufgepasst hat, macht man blitzschnell einen Mauli über den Lenker. Und so geschah es auch! Das Resultat: Helm in Einzelteilen und das Auge blau. Wir wünschen nachträglich noch gute Besserung.

Flo wollte eigentlich an diesem Wochenende beim Bundesliga Rennen in Saalhausen starten, hat jedoch auf Grund einer Sommergrippe der Gesundheit der Vorrang gelassen.

Nächstes Wochenende starten Dani und Patrick bei der Mad East Challenge und Flo, falls er wieder gesund ist, in Heubach. Ich werde in den nächsten zwei Wochen nun erst einmal mein Fachabitur abschließen und eine Vernunfts-Rennpause einlegen. Der RC-Dresden wird fast vollständig bei der Mad East Challenge vertreten sein und das nicht nur damit wir unsere Flaschen zurück bekommen… 😉

Euer Alex

mehr Bilder vom Malevil CUP gibts hier.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *