Schwalbe Dirty Dan

Schon seit einigen Monaten ist bekannt, dass Schwalbe für die neue Saison zwei neue Downhill Schlappen auf den Markt bringen wird: den Wicked Will und den Dirty Dan. Die Prototypen werden bereits durch das Yeti/Fox Factory Team erfolgreich testet.

Wicked Will ist ein Reifen für schnelle trockene Downhills wohingegen der Dirty Dan auf nassen und schlammigen Untergründen zuhause ist.
Bei der Deutschen Meisterschaft in St. Märgen war aber auch Olympiasiegerin Sabine Spitz auf dem Dirty Dan unterwegs (natürlich nicht in der 2,4er Version). Schwalbe plant wohl den Dirty Dan auch in einer schmaleren 2,0-er Variante anzubieten und ihn somit auch für Cross Country Fahrer interessant zu machen. Durch die hohen Stollen und das offen gestaltete Profil ist die bestmögliche Traktion auch bei sehr weichen und tiefen Untergründen gewährleistet. Die von Spitz gefahrenen Reifen hatten ein Gewicht von 450g, was auf Augenhöhe mit einem 2.1er Racing Ralph wäre. Als Gummimischung kommt das überarbeitete Gooey Gluey Compound zu Einsatz, welches nun noch „klebriger“ sein soll (bei geringerem Verschleiß). Es handelt sich beim Dirty Dan also nicht um einen Alltagsreifen sondern um einen reinrassigen Matschexperten, der sich mit aller Kraft in den Untergrund krallt und dem Fahrer das Maximum an Traktion gibt.

Wir sind gespannt ab wann der neue Reifen verfügbar sein wird!!

Thomas

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *