Mavic Komplettlaufräder

Neben Felgen ist die Firma Mavic seit langem für ihre Systemlaufräder bekannt. Und genau diese haben wir jetzt im Shop. Darunter finden sich verschiedene MTB-, Rennrad- und auch Bahnlaufradsätze wie den Ellipse, der sich danke Clincherfelge auch gut für das Fixie des Track-affinen urbanen Hipsters eignet. Der LRS bringt alles mit: 30mm Aero-Felge, 20 extraflache Aero-Speichen, schwarze und schnelle Optik!

 

7645 1

Mavic sieht in den Systemlaufrädern das Optimum der Laufradbaukunst, da alle Bauteile speziell aufeinander abgestimmt sind. Somit können verringerte Speichenzahlen oder dicke Aluspeichen mit geradem Kopf verbaut werden. Auch spezielle Nabenkonstruktionen und Einspeichmuster kommen zum Einsatz. Aus diesen Eigenarten ergibt sich eine eigene spezielle Optik, die bei vielen den „Haben-Will“-Sinn stimuliert.

 

7636 1

Im MTB-Bereich gibt es für die verschiedenen Einsatzgebiete einen passenden Laufradsatz. So macht der Deemax Ultimate Satz in jedem DH- und Freeridebike eine gute Figur und ist schon von weitem mit dem aus dem Worldcup bekannten Gelb erkennbar. Hier und auch bei CC-Laufradsätzen wie dem Crossmax SLR kommen echte UST-Fegen zum Einsatz. Das geschlossene Felgenbett muss dabei nicht mehr extra mit einem Band abgedichtet werden um tubeless gefahren zu werden. Bei einigen Laufradsätzen (sowohl MTB als auch RR) werden sogar die Felgen zwischen den Speichen abgefräst (ISM – Inter Spoke Milling) um Gewicht zu sparen. Anders ist auch die Isopulse Einspeichung des Hinterrades bei einigen Crossmax- und Ksyrium-Laufradsätzen. Dabei wird die Antriebsseite radial eingespeicht um die Speichenspannung auf beiden Seiten anzugleichen.

 

7578 1

Im Rennrad-Bereich kann zwischen Laufrädern mit flachem Felgenprofil oder mit hochprofiligen Aero-Felgen gewählt werden. Bei Letzteren finden sich Alu-, Hybrid- sowie Carbonfelgen in verschiedenen Höhen. Darüber hinaus erweitert Mavic den Begriff Systemlaufrad mit den Yksion-Reifen um ein weiteres Bauteil zum Laufrad-Reifen-System!
Außergewöhnlich sind die R-Sys Räder, welche über hohle Kohlefaserspeichen verfügen, die auch auf Druck belastbar sind. Um diesen auch ausüben zu können, sind die Speichen in die Felge geschraubt und in der Nabe zusätzlich abgestützt. Wer jetzt an Druckspeichen im Sinne von hölzernen Kutschenrädern denkt, liegt falsch. Mit dieser Technik soll verhindert werden, dass bei schräger Kurvenfahrt die kurvenäußeren Speichen entlastet werden und damit die Steifigkeit abnimmt. Dieses Video erklärt es ziemlich gut. Das Ergebnis dieser Technologie ist angeblich ein Steifigkeitszuwachs von 30% bei 10% weniger Gewicht!

Also klassisches Laufrad oder Systemlaufrad – ihr habt die Wahl.

Andy

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *