Beiträge

Der dänische Hersteller New Ultimate, der bisher durch herrlich leichte Sattelstützen, Lenker Vorbauten und diversen Kleinteilen von sich Reden machte, bietet nun auch seine ersten gelagerten Teile an. Uns erreichte ein Laufradsatz mit den neuen Naben für Scheibenbremsen. Eingespeicht mit Sapim CX-Ray Speichen und FRM BOR XMD 333 Felgen lässt sich das Nabengewicht leider nur abschätzen. Unser Laufradsatz wiegt komplett 1.443g, das Vorderrad wiegt 648g und das Hinterrad 795g. Somit wiegen die Naben etwa 165g und 312g.

3872 2

Interessant ist neben dem extravaganten Design auf jeden Fall der Freilauf und dessen Sound. Da muss sich sogar Chris King warm anziehen, denn hier kreischen nicht „nur“ 72 Verzahnungen auf wie bei den amerikanischen Naben sondern 120 Zähnchen. Neben einer unverwechselbaren Geräuschkulisse beschert das dem Fahrer einen nahezu leerweg-freien Antritt aus dem Rollen heraus und somit das Gefühl der unverzögerten Lastannahme. Das fühlt sich nicht nur schnell an, das ist es auch!

IMG 1994

Dabei hat man sich auch einige Gedanken gemacht, wie man denn die Kraft bestmöglich an die Naben vermitteln kann. Dazu wurde der Freilaufkörper zweiteilig gestaltet. Neben der Aufnahme aus Aluminium für die Ritzel besteht die Lagerung der Sperrklinken aus Stahl und dürfte so die Haltbarkeit deutlich erhöhen. Eher weniger auffällig ist die Lagerung der Naben. Entlang der Achse wurden die Lager lehrbuchmäßig gegeneinander abgestützt. Es ist somit unmöglich die Lager am Innenring gegeneinander zu verspannen. Das treibt zwar auch das Gewicht etwas in die Höhe, verlängert aber auch deutlich die Haltbarkeit und garantiert Leichtlauf.

[flash]:http://www.youtube.com/watch?v=ckNoE0_ZjMw&feature=player_embedded[/flash]

Alles in allem sind wir von den Naben begeistert auch wenn sie keine Gewichtsrekorde aufstellen. Manchmal ist aber ein gut konstruiertes Produkt wesentlich mehr wert.

[nggallery id=42]

Ciao Robert

Leicht, steif, stabil – das sind die Sattelstützen von New Ultimate. Wer lange auf der Suche nach einer leichten guten und dazu noch bezahlbaren Sattelstütze war, sollte hier sein Produkt gefunden haben.

newultimate seatpost alloy

Die Firma New Ultimate bietet uns hierfür eine breite Palette an Aluminium- und Carbon-Sattelstützen, welche zusätzlich noch in verschiedenen Durchmessern zu erhalten sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob man ein klassischen Alu-Rahmen mit 27,2 mm, ein Spezcialized mit 30,9 mm oder ein Scott Bike mit 34,9 mm besitzt – es ist für jeden die passende Stütze da. New Ultimate verwendet zur Sattelbefestigung eine Zweischrauben-Waagen-Konstruktion. Diese bringt mehrere Vorteile mit sich: zum einen hält der Sattel auch bei lockeren Schrauben fest in der Halterung, zum anderen ist die Justage und Ausrichtung des Sattels viel präziser und einfacher als bei einer Einfachverschraubung. Des Weiteren spart sich New Ultimate dadurch einen zusätzlich integrierten Befestigungskolben in der Sattelstütze, was zu den geringen Gewichten der Stützen führt.

Ein Vorteil von geraden Sattelstützen gegenüber gekröpften ist, dass man auf dem Bike näher über dem Tretlager sitzt und mehr Kraft auf das Pedal bringen kann. Dies kann man sehr gut beim Triathlon und Zeitfahren sehen, wo die Fahrer fast ausschließlich auf der Sattelspitze sitzen.

New Ultimate ist also ein adäquater Ersatz zu Schmolke (27,2 x 350 mm – 89g – 430,- Euro) oder AX-Lightness (393,- Euro) Sattelstützen, bei einem doch verhältnismäßig humanen Preis…

Euer Alex