Beiträge

Jedem von Euch wird es wahrscheinlich schon mal so ergangen sein: Nachdem irgendwelche Teile am Cockpit getauscht wurden, sollen nun mit diversen Hausmittelchen die Griffe wieder auf den Lenker. Entweder flutscht der Griff nicht auf den Lenker oder er wird ewig nicht fest. Und wenn man hofft, das Problem gelöst zu haben, stellt man spätestens an kniffligeren Stellen im Trail fest, dass sich die Griffe doch drehen.

Die Lösung des Problems sind Klemmgriffe. Das ist grundlegend nicht neu, aber im Falle der ACROS A-Grips (Lock-On-Griffe) sehr schön und besonders variantenreich. Die Klemmringe aus Aluminium sind in 12 Acros-Farben erhält und passen somit optimal zu den Steuersätzen und Naben aus den eigenen Reihen. Natürlich lassen sich die Eloxalfarben auch mit anderen Marken kombinieren 😉 (das Weiß ist übrigens lackiert)

agriphaufen

Ihr könnt zwischen den schon erwähnten 12 Farben bei den Klemmringen wählen. Darüber hinaus habt Ihr bei dem Griffgummi die Wahl zwischen traditionellem Schwarz und trendigem Weiß. Besonders ist auch die Wahlmöglichkeit für die Lenkerenden. Diese sind einmal klassisch offen gestaltet, um z.B. Lenkerhörnchen zu montieren und den Lenker mit Stopfen zu verschließen. Zum anderen bilden geschlossene Caps den Lenkerabschluss. Ähnliche Endkappen finden bei BMXern schon seit Jahren Verwendung um die Lenkerenden vor Beschädigungen zu schützen. Somit wird dies bei dünnwandigen MTB Alu-Lenkern sicherlich nicht verkehrt sein.

Wer also keine Hörnchen fährt und die ca. 7g Mehrgewicht verschmerzen kann, hat hier die Möglichkeit einen cleanen Abschluss zu finden und den Lenker zusätzlich noch zu schützen.

Grüße Andy

Design-Tipp: ACROS bietet die Lockringe sogar mit Eurer individuellen Laserbeschriftung an – wenn das nicht mal ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk ist 😉 Aufpreis: 25,- Euro

Sehr sehr geiles ACROS-Video, welches teilweise auch auf der Arcos-Party während der Eurobike gezeigt wurde.

Ansehen lohnt!!

[flash]http://vimeo.com/6867621[/flash]

In letzter Zeit habe ich immer wieder das Gefühl, dass die deutschen Hersteller von Fahrradteilen dazu übergehen, DAS herzustellen, was der Endkunde wirklich braucht!
Da sind keine Parts mehr, die einfach nur bunt sind und zum dritten Mal neu herausgebracht werden, sondern Anbauteile, welche das Fahrvergnügen und den Spaß am Biken wesentlich steigern.
Der Trend der letzten zwei Jahre zeigt eindeutig, dass die Entwicklung der ergonomischen Fahrradkomponenten sowie die fast servicefreien Parts immer mehr das Meer der Fahrradteile erobern.

Specialized hat vor 3 Jahren mit ergonomischen Anbauteilen wie Sattel, Griffe oder Schuhe begonnen. Anderen Hersteller wie Ergon haben sich speziell nur auf Griffe konzentriert. Diese Sachen allein tragen aber nicht zu einem unkomplizierten und bequemen Bike bei. Teile, die das Fahrverhalten und die Funktion verbessern, sind mindestens genauso wichtig wie ergonomische Parts!

Angefangen mit dem im letzten Beitrag beschriebenen Kettenblatt geht es nun mit einem weiteren wichtigen Teil weiter: dem Steuersatz

blocklocksemi

Die Deutsche Ingenieursschmiede ACROS bietet seit kurzem einen der ersten Steuersätze an, welcher einen integrierten Lenkungsdämpfer besitzt. Das bedeutet, dass der „konventionelle“ Acros Ai 22 mit einem kleinen Aufsatz versehen wurde, welcher integrierte Elastomere besitzt. Diese Elastomere können so eingestellt werden, dass der Lenker kurz vor dem Einschlag des Lenkers gegen das Oberrohr stoppt. Da der Lenkerstopp wirklich erst kurz vor dem Berührungspunkt eingreift, ist das Lenkverhalten absolut nicht beeinträchtigt. Ebenso stoppt der Lenker nicht schlagartig wie Metall auf Metall, sondern wird durch die Elastomere sanft gedämpft. (Eigentlich ein absolutes MUSS, wenn Ihr einen Carbonrahmen habt!)
Erhältlich ist dieser Steuersatz als semi-integrierter und normaler A-Head Steuersatz. Selbstverständlich sind die Acros typischen Qualitätsstandards, wie doppelt gedichtete Indutrielager, eine edle Lasergravur sowie zusätzliche Dichtungen am Gabelkonus und der Abdeckkappe mit an Bord.

blocklockahead

Geeignet ist dieser 125g und 150g leichte Steuersatz für alle Freerider, Touren und Enduro-Fahrer und natürlich Racer, bei denen die Gefahr des Lenkereinschlages beim Rennen oder Training durch ihre Sitzposition gegeben ist. Also: Probieren anstatt im Nachhinein zu operieren!

Euer Alex

Passend zu den weißen Steuersätzen, hat uns ACROS nun noch die .54 QR9 Naben in Weiß präsentiert. Die leichtesten der ACROS Naben Kollektion wiegen inklusive Ceramic Upgrade vorn 137g und hinten 242g!

acros54satzweiss

Die ebenfalls wie die Steuersätze sehr hochwertig lackierten weißen Naben sind ebenso mit der Black Soul Laserbeschriftung versehen.

Die qualitativen Besonderheiten gegenüber anderen Naben sind zum einen die Achsen, der Freilauf und die Lager. Die an Vorderrad und Hinterrad verwendete 17mm Oversized Achse bringt bei geringerem Gewicht mehr Steifigkeit mit sich. Der mit 5 Sperrklinken versehene Shimano-kompatible Freilauf greift in eine 30-fache Verzahnung ein und steht somit immer sofort zur Kraftübertragung bereit. Der prägnanteste Unterschied sind jedoch wieder die Lager, wobei am Vorderrad 2 und am Hinterrad 3 sowie ein Nadellager im Freilauf verbaut sind. Die verwendeten Schrägrillen-Kugellager haben entscheidende Vorteile gegenüber normalen Industrie-Lagern: zum einen können sie Kräfte aus allen Richtungen aufnehmen und zum anderen lassen sie sich vorspannen. Diese Vorteile bietet ein normales Rillenkugellager nicht und ist dementsprechend teurer aber hochwertiger. Dank des Nadellagers im Freilauf ist dieser absolut spielfrei und garantiert feinste Schaltvorgänge.
Eine vielleicht etwas schwerere jedoch sehr gute alternative zu Tune, AMC oder DT Swiss.

Euer Alex

ACROS präsentiert als einer der ersten Hersteller ein leichten weißen Steuersatz und zwar als Ahead- und als semiintegrierte Variante.

acrosaheadweiss

Dafür hat der deutsche Komponenten Hersteller für feinste Bikeparts eine sehr hochwertige Lackierung verwandt und nicht lackierte Stellen, wie die Einpressflächen, mit einem speziellen Korrossionschutz versehen. Genau dies lässt den neuen ACROS Ah-06 (Ahead) und den ACROS Ai-22 (semiintegriert) in Weiß erstrahlen und ist somit die achte Farbe in der ACROS Steuersatz-Familie. Ebenfalls wie die anderen Farben ist auch der weiße Steuersatz mit Industrie-Schrägrillen-Kugellagern und einer Zweifach-Dichtung ausgestattet. Als weiteres Unikum haben die Steuersätze eine sogenannte „Black Soul Laserbeschriftung“. Damit ist es ACROS nun möglich, ihre Parts zu lasern und gleichzeitig schwarz zu beschriften. Genaue Details wie dieses Verfahren funktioniert, konnten wir dem Hersteller leider noch nicht entlocken… Wir bleiben dran!

acrossemiweiss

Der 109g leichte AH-06 bürgt aber noch Tuning Möglichkeiten! Mit den Ceramic Lagern aus der AH 06 Ceramic Ultimate ist der Steuersatz in Weiß nochmals 20g leichter.

Die zur Zeit noch etwas im Background stehende ACROS Sport GmbH zeichnet sich besonders durch ihre sehr haltbaren und maßgenauen Produkte aus. Wer einmal einen ACROS Steuersatz oder eine Nabe in der Hand gehalten und gedreht hat, wird von deren Leichtlauf begeistert sein. Da kann sich sogar tune noch eine Scheibe abschneiden! UND: Es gibt auf die meisten Steuersätze 5 Jahre Garantie. Nicht umsonst wurden die Produkte von der amerikanischen Fachpresse bereits als die deutschen „CHRIS KING“ bezeichnet…

Euer Alex

PS: Morgen gibt´s Bilder von den weißen Naben…

Hinter dem 22. Türchen steht alles unter dem Motto „ORANGE“.

Unserer Meinung nach die schönste Farbe der Welt… Die Farbe Orange wurde benannt nach der Zitrusfrucht Orange und gilt als stimmungsaufhellend, als Farbe der Lust und appetitanregend, weshalb sie auch in jedem Logo fast aller Amerikanischer Fastfood Ketten zu finden ist.

Nicht nur in den 70ern war Orange als Modefarbe bekannt geworden, auch jetzt ist sie nicht mehr wegzudenken und nicht zu übersehen.

Da sich unsere Lieblingsfarbe auch bei unseren Produkten niederschlägt, zeigt die neue Rubrik „Orange“ im Online-Shop, den wir übrigens auch etwas überabreitet haben. Dahinter verbergen sich Schönheiten wie die komplette TUNE-Kollektion in Orange, das Acros Clockworx Set oder der Chris King / ZTR Olympic Laufradsatz mit orangenen Naben.

Lasst euch selbst inspirieren, probiert etwas anderes und schaut vorbei.

Schöne Weihnachten!

Euer Alex

…wie Richie Schley, Thomas Vanderham, Guido Tschugg oder Tibor Simai?

Kein Problem!

Denn ACROS hat jetzt den AH-06 in einer Big-Balls-Freeride -Edition herausgebracht.

acrossimai

Die Big Balls sind baugleich mit dem normalen AH-06 und zeichnen
sich ebenfalls durch seine exzellente Verarbeitung
und überragende Dichtigkeit aus.

acrosschley

Die von Haus aus schon doppelt gedichteten Industrie-Rillenkugellager, sind zusätzlich noch einmal durch eine Dichtung in der oberen Abdeckkappe sowie auf dem Gabelkonus geschützt. Man braucht also keine Angst haben, wenn man mal wieder stundenlang durch den Schlamm gerockt ist, dass sich beim nächsten Mal nix mehr dreht… Die in Deutschland hergestellten und CNC gefrästen Big Balls sind in extravaganten Farben eloxiert und für jeden Fahrer mit einem persönlich eingravierten Muster versehen.

Wer sein Rad zum Unikat machen will, sollte nicht lange überlegen denn die Big Balls sind limitiert!

Ein Muss für jeden, der schon immer mal eine Runde mit seinem Vorbild fahren wollte!

Euer Alex

Ach so – noch etwas: Wer möchte, kann sich auf Anfrage auch gern eines der meist heiß ersehnten Poster bei uns sichern…

acrosvanderham

gerade bei ACROS, einem Hersteller für hochwertigste Bike-Parts aus Deutschland, gefunden:


Rostfreier Stahl, so sollte man meinen, ist gegen Korrosion gefeit. Lange Zeit war es ein Geheimnis warum der scheinbar unverwüstliche Werkstoff dennoch brüchig und löchrig werden kann. Londoner Wissenschaftler des Imperial College sowie Chemiker des University College haben nun Details des Bruchvorgangs veröffentlicht.

Der High-Tech Werkstoff ist aus unserem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Findet er doch Einsatz in Bratpfannen, Autos und Flugzeugen genauso wie in der chemischen Industrie und der Medizin. Auch rostfreier Stahl ist auf Dauer nicht von Korrosion geschützt. Im Gegensatz zu Rost, welcher oftmals großflächig entsteht, scheint Korrosion zufällig an winzigen Herden zu entstehen. Bei der Herstellung der rostfreien Legierung wird Eisen mit Chrom versetzt. Beim Abkühlen des Gemischs verfestigen sich winzige Keime von Verunreinigungen erst bei tieferen Temperaturen als Stahl. Die Keime befinden sich also noch über einen bestimmten Zeitraum in geschmolzenem Zustand währen der Stahl selbst schon hart ist. Nun fanden die Forscher mit einem neuartigen Ionenstrahl-Mikroskop heraus, dass sich in der Gegend um die Verunreinigungen herum bedeutend weniger Chrom befindet als im restlichen Werkstück. Somit saugen die Partikel gewissermaßen Chrom aus dem umgebenen Stahl heraus. Es entsteht also eine kleine Region die nicht rostfrei ist. Im dies zukünftig ausschließen zu können arbeiten Wissenschaftler an veränderten Abkühlprozessen.

PS: Das ganze Sortiment an ACROS-Teilen gibt´s natürlich bei uns…

acros