,

black or white

Alex ist zurück von der Transalp. Nach einer Woche Gebirgsüberquerung bei über 40 Grad in der Sonne sieht sein Arm nun so aus:

alexarm

Auf der anderen Seite haben sich sein Trikot und sein Arm teilweise zu einer Einheit verschmolzen. Dort fehlt jetzt etwas Haut. Das Bild gibts hier aber nicht zu sehen. Sah fast schon so aus wie der Betriebsunfall in Ludger Freeses Fleischerei

Bilderrätsel

So sieht übrigens eine Lefty Carbon ELO mit elektronischem Lockout aus.

Kay wollte auf Nummer sicher gehen und hat die Gabel bei einer seiner Freundinen in den Röntgen-Schacht geschoben…

leftyxray

Unterwegs auf 4 Rädern

Darth Vadar???

quad3

Nein – so oder so ähnlich sahen wir alle aus… Bikerkombi – Helm und von oben bis unten mit Schlamm bespritzt! Herrlich…

Am Wochenende gings mit 6 anderen Verrückten nach Leipzig zum Quadfahren. Unser Guide war Heiko von der Highspeed-Company.

4 Stunden lang ging es auf Feldwegen, stillgelegten Eisenbahnstrecken und durch riesige Schlammgruben kreuz und quer durchs Leipziger Umland. Unser Glück war, dass es den kompletten Tag zuvor geregnet hatte. Das machte die Tour um so lustiger, rutschiger und dreckiger. Ab und zu musste uns Heiko so eine Art Verwarnung aussprechen, da wir wohl ziemlich anstrengend waren…

Alles in Allem eine sehr zu empfehlende Abwechslung zum Radfahren, zumal man den Muskelkater nicht in den Beinen sondern im Gesicht bekommt. (von 4 Stunden Dauergrinsen…)

quad1

Ciao Robert

,

TRANSALP

Von der diesjährigen Transalp – dem härtesten Mountainbike-Etappenrennen der Welt – wollen wir jeden Tag von den Erfahrungen und Eindrücken von Alex berichten. Leider ging das heute am ersten Tag gleich mal so richtig in die Hose… Zum ersten Mal in der Geschichte dieses Events musste eine Etappe wegen schlechtem Wetter abgesagt werden – am Karwendelhaus gabs sogar Neuschnee bei 0 Grad!!

Also hab´ ich erstmal ein paar „Frustkäufe“ erledigt: SRAM-XX-Gruppen, ein paar DT Swiss XRC 100 Race Gabeln (MTB-Gabel mit 1250g) und eine Hand voll tune „Cannonballs“ (tune´s neue Leftynabe mit 89 Gramm!!)

So – jetzt gehts mit wieder gut. Hilft wirklich! Einfach selbst ausprobieren 😉

Vielleicht klappts morgen besser.

Ciao Robert

Schwalbe Ultremo

Ich habe in unserer Bilddatenbank gerade ein Bild von einem grünen Ultremo gefunden. Das wollte ich natürlich der interessierten Lesergemeinschaft nicht vorenthalten…

ultremogruen

Ciao Robert

Betriebsausflug

Gestern hatten wir unseren ersten Betriebsausflug – ohne Fahrrad.

Und da wir bis jetzt nur Jungs sind, haben wir uns gedacht, wir schauen uns im Kino „Brüno“ an. Es war mega geil lustig!!

Kay – unser Paradiesvogel – war in seinem Element und hat das gesamte Kino mit unterhalten. Nach einem fast 90 Minuten anhaltendem Lachanfall haben wir heute alle Muskelkater…

Hier der offizielle Kinotrailer:

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=I4IsIwA10P4[/flash]

Außerdem ein Auftritt im Frühstücksfernsehen

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=3TKh7avUmqM[/flash]

Anschauen lohnt sich! Geht aber mit Euren Kumpels – nicht mit den Mädels.

Ciao Robert

,

Cyclosport Videobrille „CYCLOCAM 1“

hier mal ein erster Test von unserer neuen Videobrille

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=v9Kbdka4UhM[/flash]

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=pyoxI590Vik[/flash]

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=JFsmtOiM4CI[/flash]

Erstes Fazit: nicht so schnell fahren, damit es schärfer wird…

Längeres Sitzfleisch und mehr Leistung!

Wie sitzt man richtig auf dem Rad?

Wie letzte Woche versprochen, gibt es nun ein paar kleine Tipps zur richtigen oder besser gesagt besseren Sitzposition auf dem Rad.

Wie man richtig bzw. optimal auf dem Rad sitzt ist ein heiß umkämpftes Thema. Der eine sagt länger, der andere kürzer, aufrechter oder überhöhter. Die absolut optimale Position, ob MTB oder Rennrad, sollte jeder für sich selbst herausfinden. Es gibt jedoch 3 Regeln, die zumindest etwas Grundordnung auf das Fahrrad bringen.

1. Die richtige Sattelhöhe

Als erstes sollte die richtige Sattelhöhe eingestellt werden. Dies macht man am besten nicht über die bekannte Formel – Schrittlänge x 0,8 – da es dort erfahrungsgemäß zu großen Abweichungen kommt. Die optimale Höhe erhält man, wenn man sich mit Radhose und Click-Schuhen auf das Fahrrad setzt.
sitzhöhe

Dabei stellt man die Ferse auf das Pedal und zieht die Zehen zum Körper. Jetzt muss das Bein komplett ausgestreckt sein und der Schuh noch komplett das Pedal berühren. Dabei ist zu beachten, dass man aufrecht auf dem Sattel sitzt und sich nicht zur prüfenden Seite herab lässt. Bei falscher Höhe können unangenehme Folgen auftreten: ist der Sattel zu hoch, verursacht es Sitzschmerzen – ist er zu tief: Knieschmerzen.

Am längeren Hebel

Im nächsten Schritt überprüft man die Position des Knies über dem Pedal.

lot1lot2

Dabei sollte der vordere Punkt des Knies im Lot genau über der Pedalachse liegen. Um das zu prüfen, legt man ein Lot über das Knie, welches dann exakt über der Pedalachse liegen soll. Ebenfalls wichtig dabei ist, dass die Pedalplatte am Schuh direkt unter dem Fußballen montiert ist. Sitzt man zu weit vorn kann man bei längerer Fahrt Rückenschmerzen bekommen, genau so wie Knieprobleme auftreten falls man zu weit nach hinten versetzt sitz. Diese Einstellung bürgt noch genügend Spielraum auf dem Sattel um beim Fahren zu variieren, ob man für steile Anstiege weiter vorn oder für steile Abfahrten hinter dem Sattel sitzten möchte.

Ein stärkerer Rücken

Der dritte Punkt ist zur Entlastung der Rumpf- und Schultermuskulatur. Dabei sollte der Winkel zwischen Rumpf und den Armen ca. 90° betragen.

rumpf

Dies entlastet den Nacken, die Schulter und die Arme. Genauso lässt die Schulter in dieser Position den größten Bewegungsspielraum. Am besten kontrolliert man dies mit einer zweiten Person. Mit Hilfe eines Gliedermaßstabes oder eines rechten Winkels.

Die aus der Stellung des Rumpfes resultierende Sattelüberhöhung zum Lenker kann leider nicht pauschal angegeben werden. Da dies von jedem selbst eingeschätzt werden muss. Es gibt verschiedene Fahrer-Typen und Unterschiede zwischen Rennrad und MTB. Auf den Winkel zwischen Arm und Rumpf sollte jedoch trotzdem geachtet werden.

Natürlich wird es immer Menschen geben, bei denen keiner dieser Tipps nur im Ansatz passt und sie trotzdem perfekt auf dem Rad sitzen und sich wohlfühlen. All diese Möglichkeiten haben sich über einige Jahre Tüfteln und genügend Erfahrung ergeben und auch durch die Fachpresse bestätigt. Sicher sind dies nur drei kleine Sachen in einer ganzen Wissenschaft an Einstellungsmöglichkeiten an der Position.

Aaber dennoch: Ausprobieren lohnt sich!

Euer Alex

, ,

HELMPFLICHT !!!

Ich habe gestern auf einer eigentlich gemütlichen Abendrunde durch die Dresdner Heide mal wieder eindrucksvoll erlebt, wie wichtig ein Helm ist.

Lars, der seit kurzem stolzer Besitzer eines Scott Scale MTB aus den Händen von Alex Stark ist, hat es heute das erste mal „richtig“ in den Wald ausgeführt. Wir waren in einem schön schnell fließenden Singletrail, als ich plötzlich einen lauten Ruf hinter mir hörte. Da schon einiger Abstand zwischen mir und Lars war, dachte ich , er hätte vielleicht einen Abzweig verpasst und fuhr zurück.

Aber es war anders: Vorderrad an einer Wurzel verkantet, die nächste ungebremst mit dem Kopf getroffen.

Seht selbst:

lars1000x800

lars800x600II

lars800x600

Zum Glück blieb dann im Krankenhaus nach dem Röntgen von dem Verdacht auf Nasen- und Jochbeinbruch nicht „viel“ übrig, außer schweren Prellungen und Abschürfungen. Der Helm Totalschaden, wirklich zerbröselt an der der Stirn. Es hätte ohne Helm also ganz anders kommen können…

Also nehmt den Helm mit aufs Rad und vor Allem ein Handy! Ohne wird es sehr schwer, den Krankenwagen in den Wald zu ordern. Für Nachahmer: die Schranke an der Sandgrube wurde von der Feuerwehr aufgeflext. Es gibt also jetzt ungehinderte Zufahrt zum Kannenhenkelweg. Jo bestellt sich ja auch gerne mal den Krankenwagen in die Heide. Und ich werden demnächst Sascha im Bikeland mal wieder um ein Specialized Crashreplacement betteln. Es war mein verliehener Helm… und dann habe ich da beim Warten auf den Krankenwagen noch ein FrauenMTBPeloton im Wald gesehen, ca. 7-8… wow, es gibt also doch welche 😀

Ronald

,

Frühlingsgefühle

Bei den Temperaturen in den letzten Tagen sind spätestens jetzt bei jedem die letzten Frühlingsgefühle munter geworden.
Doch die relativ warmen Temperaturen bürgen auch Gefahren. Die Sonne hat schon viel Kraft und man merkt die Wärme auf der der Haut. Doch wir sollten nicht vergessen, dass der Wind und der Boden noch ganz schön kalt sind.

370866 R K B by dieter pixelio
© PIXELIO / Dieter

Die größten Fehler der Hobby Radler:

Ich habe gerade diese Woche wieder beim Training gesehen, dass gerade bei diesen Temperaturen einige Radler dazu neigen, gleich die kürzesten Sachen im Schrank anzuziehen und die dicken gleich hängen zu lassen.
Genau das ist der größte Fehler, den man machen kann! Das Immunsystem ist noch vom Winter geschwächt und die Temperaturen sind in Wirklichkeit noch sehr kalt. Das Resultat davon ist meistes dasselbe: die alljährliche Frühjahrsgrippe. Wenn Ihr natürlich noch 10 Kg zu viel auf den Rippen habt, dann ist es OK, denn dann ist die dicke Winterschicht schon unter der Haut integriert 😉 . Tut Euch und Eurem Körper einfach den Gefallen und erfreut Euch vorerst nur visuell am Frühling und gewöhnt euch langsam an den kommenden Sommer.

Der zweite große Fehler ist die Übermotivation bei den ersten Ausfahrten. Ich meine damit, wenn ich locker mit 27 km/h und Puls 119/min mit dem Rennrad dahinrolle, kann ich es nicht verstehen, wenn mich ein anderer Fahrer mit locker 35 km/h überholt.

290061 R K B by Lothar-Wandtner pixelio
© PIXELIO / Lothar Wandtner

Dieser Radler sitzt meistens wie der Frosch auf der Gießkanne auf seinem Rad und sieht körperlich nicht gerade aus wie Lance. Diese Art uns weise von Radfahren bringt aus trainingstechnischer Sicht überhaupt nichts! Wie Jan Ulrich immer gesagt hat: „Wer lange langsam fährt, fährt länger schnell.“ und genau das ist das Beste was man machen kann. Nur so kann man seinen Körper langsam an höhere Belastungen heranführen und spätere Einbrüche und Schäden verhindern.

Gegen das „Frosch auf der Gießkanne“ Syndrom werden wir nächste Woche eine kurze Anleitung zur richtigen Sitzposition auf dem MTB und Rennrad geben.

Schönes Wochenende

Euer Alex

Der Centrimaster

Dass wir unsere Laufräder bei Veltec fertigen lassen ist kein Geheimnis!

Dank der jahrelangen Erfahrung von Veltec werden die Laufräder nach den höchsten Qualitätsstandards gefertigt. Bei Veltec werden noch alle Laufräder 3 Mal abgedrückt und von Hand zentriert. Viele aus der Mitbewerberschaft lassen das gern komplett maschinell erledigen…

Wie jedoch Lenin schon gesagt haben soll: „Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser.“ Aus diesem Grund wollen wir von unserem Hause aus der Fertigungsqualität in nichts nachstehen. Deshalb haben wir uns jetzt das wohl beste Messwerkzeug für Laufräder, welches man auf dem Markt bestellen kann, zugelegt: den Centrimaster Zentrierständer!

centrimaster

Er der wohl genaueste der Welt und in seinen Armen entstehen nur die besten Laufräder. Mit einer Genauigkeit von 1/100mm auf Seitenschläge und 1/10mm auf Höhenschläge werden wir nun auch in der Laufrad Nachsorge mit höchster Genauigkeit arbeiten können. Gemeinsam mit dem DT-Swiss Speichen Tensiometer und dem Speichenkopf Dorn werden die wichtigsten Parameter beim Zentrieren bis ins kleinste Detail beachtet.

Euer Alex

ein HOCH auf Babelfish!!

Jeden Tag bekommen wir alle möglichen (und unmöglichen) Anfragen zu unseren Artikeln, die wir auf ebay oder in unserem Onlineshop anbieten. Wir sind stets bemüht, schnell und kompetent zu antworten. Heute früh allerdings sind wir an unsere Grenzen gestoßen und benötigen Eure Mithilfe!

hier die Frage zu einem unserer Laufradsätzte mit der ZTR Olympic und tune King + Kong Naben:

Salven wollten wissen wenn die Räder in Problem das abgeschnittene Rot oder der nero,con abschneiden Rot und nipples Rothaarige, sie können haben?Danke!

Für eine kurze Übersetzung wären wir sehr dankbar. Die Antwort finden wir dann bestimmt selbst….

Vielen Dank im Voraus!

Ciao Robert

fragezeichen

,

JUHU – wir sind Flasche…

heute früh hat uns der Postmann mit 2 Paletten Trinkflaschen überrascht…

40 Kartons voller Flaschen – in Orange natürlich – für unser diesjähriges MADEAST-Sponsoring.

r2flasche

Solltet Ihr also dieses Jahr bei der MadEast mit dabei sein, wartet auf jeden von Euch im Starter-Kit eine Flasche von uns. Wer nicht dabei ist, kann sich die Flasche auch gern direkt in unserem Onlineshop bestellen. (Muß nur noch angelegt werden…)

Ciao Robert

, , ,

Noch was leckeres zum Dessert…

Passend zu den weißen Steuersätzen, hat uns ACROS nun noch die .54 QR9 Naben in Weiß präsentiert. Die leichtesten der ACROS Naben Kollektion wiegen inklusive Ceramic Upgrade vorn 137g und hinten 242g!

acros54satzweiss

Die ebenfalls wie die Steuersätze sehr hochwertig lackierten weißen Naben sind ebenso mit der Black Soul Laserbeschriftung versehen.

Die qualitativen Besonderheiten gegenüber anderen Naben sind zum einen die Achsen, der Freilauf und die Lager. Die an Vorderrad und Hinterrad verwendete 17mm Oversized Achse bringt bei geringerem Gewicht mehr Steifigkeit mit sich. Der mit 5 Sperrklinken versehene Shimano-kompatible Freilauf greift in eine 30-fache Verzahnung ein und steht somit immer sofort zur Kraftübertragung bereit. Der prägnanteste Unterschied sind jedoch wieder die Lager, wobei am Vorderrad 2 und am Hinterrad 3 sowie ein Nadellager im Freilauf verbaut sind. Die verwendeten Schrägrillen-Kugellager haben entscheidende Vorteile gegenüber normalen Industrie-Lagern: zum einen können sie Kräfte aus allen Richtungen aufnehmen und zum anderen lassen sie sich vorspannen. Diese Vorteile bietet ein normales Rillenkugellager nicht und ist dementsprechend teurer aber hochwertiger. Dank des Nadellagers im Freilauf ist dieser absolut spielfrei und garantiert feinste Schaltvorgänge.
Eine vielleicht etwas schwerere jedoch sehr gute alternative zu Tune, AMC oder DT Swiss.

Euer Alex

Erlkönig?

Da ich tagtäglich auf der Suche nach neuen Artikeln bin, ist mir am Wochenende diese Perle an hochwertiger Rahmenbaukunst einer in Deutschland noch nicht etablierten Marke ins Auge gefallen.

erlkönigI

Es fehlen nur noch zwei Räder und ein Sattel und schon kann es losgehen. Recherchen ergaben, dass dies ein Prototyp einer limitierten Kleinserie ist. Sollte jemand Interesse haben, einfach Bescheid sagen! Aber ihr müsst euch beeilen – jeder Händler kann maximal 1 Rahmenset bestellen…

Robert