Beiträge

hier mal ein erster Test von unserer neuen Videobrille

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=v9Kbdka4UhM[/flash]

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=pyoxI590Vik[/flash]

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=JFsmtOiM4CI[/flash]

Erstes Fazit: nicht so schnell fahren, damit es schärfer wird…

Eigentlich sollte die Trans Germany „Tour der Leiden“ oder Qualen heißen…

Die nun schon dritte Ausgabe der MTB Etappenfahrt quer durch Deutschland war wie die letzten beiden Jahre vom schlechten Wetter geprägt. Diesmal sogar mehr als die beiden letzten Jahre, was bedeutet: täglich Regen und um die 15 Grad – und das im Juni!

Mit dabei waren Dani und ich von der Genius Generation, Ronald im ersten Extremtest auf einem Pronghorn und der Master Hans Grasegger. Da die Trans Germany in diesem Jahr kein Zweier-Team-Wettkampf mehr ist, konnten sich so viele Fahrer wie möglich in einem Team anmelden und es wurden immer die besten 4 gewertet.
Leider können wir erst jetzt vom Rennen berichten, da in die einzelnen Etappenorten nie Internet für uns zur Verfügung stand. Hier nun die einzelnen Etappen im Überblick…

bdt07

bdt48

Weiterlesen

Ich habe gestern auf einer eigentlich gemütlichen Abendrunde durch die Dresdner Heide mal wieder eindrucksvoll erlebt, wie wichtig ein Helm ist.

Lars, der seit kurzem stolzer Besitzer eines Scott Scale MTB aus den Händen von Alex Stark ist, hat es heute das erste mal „richtig“ in den Wald ausgeführt. Wir waren in einem schön schnell fließenden Singletrail, als ich plötzlich einen lauten Ruf hinter mir hörte. Da schon einiger Abstand zwischen mir und Lars war, dachte ich , er hätte vielleicht einen Abzweig verpasst und fuhr zurück.

Aber es war anders: Vorderrad an einer Wurzel verkantet, die nächste ungebremst mit dem Kopf getroffen.

Seht selbst:

lars1000x800

lars800x600II

lars800x600

Zum Glück blieb dann im Krankenhaus nach dem Röntgen von dem Verdacht auf Nasen- und Jochbeinbruch nicht „viel“ übrig, außer schweren Prellungen und Abschürfungen. Der Helm Totalschaden, wirklich zerbröselt an der der Stirn. Es hätte ohne Helm also ganz anders kommen können…

Also nehmt den Helm mit aufs Rad und vor Allem ein Handy! Ohne wird es sehr schwer, den Krankenwagen in den Wald zu ordern. Für Nachahmer: die Schranke an der Sandgrube wurde von der Feuerwehr aufgeflext. Es gibt also jetzt ungehinderte Zufahrt zum Kannenhenkelweg. Jo bestellt sich ja auch gerne mal den Krankenwagen in die Heide. Und ich werden demnächst Sascha im Bikeland mal wieder um ein Specialized Crashreplacement betteln. Es war mein verliehener Helm… und dann habe ich da beim Warten auf den Krankenwagen noch ein FrauenMTBPeloton im Wald gesehen, ca. 7-8… wow, es gibt also doch welche 😀

Ronald

Da ich tagtäglich auf der Suche nach neuen Artikeln bin, ist mir am Wochenende diese Perle an hochwertiger Rahmenbaukunst einer in Deutschland noch nicht etablierten Marke ins Auge gefallen.

erlkönigI

Es fehlen nur noch zwei Räder und ein Sattel und schon kann es losgehen. Recherchen ergaben, dass dies ein Prototyp einer limitierten Kleinserie ist. Sollte jemand Interesse haben, einfach Bescheid sagen! Aber ihr müsst euch beeilen – jeder Händler kann maximal 1 Rahmenset bestellen…

Robert

Es gibt Kunst die versteht man.
Es gibt Kunst die versteht man nicht.
Und es gibt Kunst, die ist einfach nur schön – und vor allen individuell!!

So kann man sich sein Rad mit schicken bunten Alu-Schrauben, leichten Parts oder vielleicht einmal mit Strass-Steinen verschönern:

strasskappe

Wie unser lieber Kay aus Dresden (Freital). Er beglückte uns mit einer selbst kreierten Sonderedition einer Aheadkappe für eine Cannondale Lefty mit unserem r2-Schriftzug und einem Ringle Trinkflaschenhalter, der ohnehin schon sehr schön aussieht.

strassflaha

Zum Nachbauen bestens zu empfehlen. Man kann eigentlich alles am Bike verschönern und bekleben, außer vielleicht Griffe, Sattel und Kette. Die Strass-Steine gibt es im Internet oder auch im Bastelladen um die Ecke. Zum Aufkleben eignet sich am besten Sekundenkleber (der gute alte „UHU„). Am besten eignen sich wie zu sehen die A-Head-Kappe sowie Trinkflaschenhalter und vielleicht noch Vorbau und Sattelstütze. Was ihr auf jeden Fall braucht: VIEL ZEIT und eine ruhige Hand…

Vielleicht konnten wir Euch inspirieren – Nachahmung sind erwünscht und Zusendungen Eurer Bilder.

Am verrücktesten wäre wohl ein komplett mit Strass beklebtes Bike – der Winter ist noch nicht vorbei!!

Euer Alex

Auch in diesem Jahr treffen sich wieder MTB-Profis und Hobbyfahrer auf den angesagtesten Festivals und Events im Jahr 2009.

Auf den riesigen Expo Areas mit vielen namhaften Ausstellern könnt Ihr Eure heiß brennenden Fragen zu den neuesten Trends und Material loswerden. Nicht selten trefft Ihr die Stars oder auch Eure Vorbilder aus der deutschen oder internationalen Marathon- und Cross Country Szene, die ebenfalls auf dem Expo Gelände relaxen und das Treiben genießen.

eventIII

Auf Grund der vielen Gewinnspiele und Werbepräsente, die von den Herstellern in die Menge geworfen werden, lohnt sich der Besuch mindestens eines Festivals auf jeden Fall! Wer sich noch nicht an die langen Marathons und die harten Strecken traut, muss keine Angst haben. Bei den Ein-Tages-Rennen sind die Strecken zumeist in 3 längen eingeteilt und schwierige Abschnitte mit einer etwas längeren Ausweichroute ausgezeichnet. Die Mehrtagesrennen sollten sich von Grund her schon nur der (oder diejenige) zutrauen, welche in diesem Jahr schon mindestens 3000 km in den Beinen hat. Es soll ja auch ein Erlebnis und keine Tortur werden…

Wir haben für Euch die Hot Spots 2009 herausgesucht:

28.4-3.5.2009 BIKE Marathon Riva Del Garda

Die schönsten Trails in Europa mit einer traumhaften
Kulisse der Südlichen Alpen.

12.6-14.6.2009 BIKE Marathon Willingen

Einer der schönsten Marathons in Deutschland durch das Mittelgebirge Hoch Sauerland. (besonders gut für Anfänger geeignet)

21.6-28.6.2009 Craft BIKE Trans Germany

Die schönste West-Ost-Verbindung auf dem Mountainbike quer durch Deutschland. 7 Mittelgebirge in 7 Tagen und Orte, die man so noch nicht gesehen hat.

eventI

18.7-25.7.2009 Jantex BIKE Trans Alp

22.000 hm und 760 km über die Alpen. Das härteste MTB-Etappenrennen Europas. Für diese Qualen erlebt man die mit Abstand schönsten Landschaften und Eindrücke, die man auf dem MTB haben kann!

eventII

Selbstverständlich sind wir bei jedem dieser Events dabei und werden Euch von unseren Eindrücken berichten. Vielleicht sieht man sich!

Euer Alex

Seit Februar ist er in Kraft – der neue Bußgeldkatalog! Auch für Radfahrer wird´s teurer – und jetzt gibt´s auch schon mal Punkte dazu…

„Mit Beginn des Monats ist der neue Bußgeldkatalog und das neue Straßenverkehrsgesetz in Kraft. Damit müssen auch Radfahrer mit erhöhten Bußgeldern rechnen. Verwarnungsgelder bis zu einer Höhe von 35 Euro, das betrifft die die meisten Verstöße im Fahrradverkehr, bleiben unverändert. Für Verkehrsvergehen mit dem Rad, die nicht ausdrücklich im Bußgeldkatalog aufgeführt sind, gelten aber die neuen Regeln.

Das bedeutet vor allem ein höheres Bußgeld und höhere Strafen für das Missachten von roten Ampeln. Statt bisher 50 bis 200 Euro werden für Autofahrer künftig zwischen 90 und 360 Euro fällig, für Radfahrer gilt jeweils der halbe Betrag. Darüber hinaus müssen Radfahrer, die beim Überfahren einer roten Ampel ertappt werden, wie bei allen Bußgeldern ab 40 Euro mit einem Punkt in Flensburg rechnen. Punkte kann es darüber hinaus auch für fehlende Rücksichtnahme geben, da das entsprechende Bußgeld für Autofahrer auf 80 Euro erhöht wurde. Richtig teuer wird ab sofort das Umfahren geschlossener Bahnschranken. Dafür werden für Radfahrer jetzt 350 Euro und vier Punkte fällig.“

gterzug 2 305122 by hajo-hempel pixelio

© Hajo Hempel /PIXELIO